fbpx
April 26, 2019

Die sechs grossen Sommerfest-Tipps

by mrw in Blog

Ein gelungenes Sommerfest – das wünsch‘ ich mir!

Es gibt viele Möglichkeiten, den Sommer zu feiern. Mit Freunden auf der Terrasse mit Grill, eine schöne Poolparty oder im Wald am Lagerfeuer – dies sind nur wenige Möglichkeiten, ein tolles Fest draussen zu feiern. Ein paar Tipps, wie das Sommerfest ein Hit wird:

– von David Athanassoglou

    1. Planung und Einladung
      Achten Sie auf ausreichend Vorlaufzeit, damit Sie bei möglichen Pannen flexibel sind. Und es lohnt sich immer, einen Plan B (oder auch „Schlechtwetteralternative“) im Ärmel zu haben.
      Klassische Einladungskarten für Ihre Gäste – im Optimalfall natürlich von Hand geschrieben – zeugen besonders im digitalen Zeitalter von Stil und werden immer sehr geschätzt.
    2. Drinks
      Im Sommer ist es meist warm bis in den Abend hinein, und somit entfaltet sich auch die Wirkung von alkoholischen Getränken schneller als bei kühlen Temperaturen. Deshalb schätzen es die meisten Gäste, wenn Sie genügend alkoholfreie Alternativen anbieten. Beispielsweise ist eine erfrischende Sommerbowle mit frischen Früchten und Mineralwasser einfach und schnell zubereitet und immer ein Renner. Bereiten Sie auch genügend gekühltes Wasser vor, welches schnell mit etwas Zitronenschnitz oder auch frischer Minze „aufgepeppt“ werden kann.
    3. Die Kulinarik
      Häppchen beispielsweise können Sie bereits einen Tag im Voraus vorbereiten und kühl stellen, dadurch können Sie diese am Tage des Festes souverän aus dem Kühlschrank zaubern. Was für Sie wiederum mehr Zeit gemeinsam mit Ihren Gästen bedeutet. Ein buntes und farbintensives Buffet mit Fingerfood und frischen Salaten ist im Sommer eine super Ergänzung bzw. Abwechslung zum üppigen Grillplausch. Zum Abrunden passen frische Früchte wie Kiwis, Erdbeeren, Melonen oder auch Mango hervorragend und tun gut, da sehr leicht.
    4. Dekoration
      Schaffen Sie ein Ambiente, welches Ihre Gäste in eine andere Welt eintauchen lässt – fern vom Stress des Alltags. Nehmen Sie sich ein Motto und ziehen Sie dieses durch. Beispielsweise eine sommerliche Farbe oder ein sommerliches Motto wie „Bella Italia“ inspiriert und bringt Ideen – erlaubt ist, was Spass macht. Lampions und Lichterketten sind günstig zu besorgen und sorgen am Abend für eine sommerliche Atmosphäre. Und sollten die Temperaturen in der Nacht unter 18 Grad fallen, sind ein paar Decken ein gemütliches Add-On.
    5. Que linda la musica
      Bei der Musik lohnt es sich, etwas Zeit zu investieren und eine Playlist zusammenzustellen, welche aus verschiedenen Epochen und Stilen für alle Gemüter etwas bietet. Sie kennen ja Ihre Gästeliste und können etwa abschätzen, in welche Richtung Sie zielen müssen. Und wenn Sie etwas Budget haben; das Non-Plus-Ultra für jedes Sommerfest ist natürlich eine Live-Band – „unplugged“ ist hier übrigens das Stichwort!
    6. Weniger Brot, mehr Spiele
      Tolle Spiele sorgen für Abwechslung zwischen Gesprächen und dafür, dass die Party lebendig bleibt, sich die Gäste bewegen und verschiedene Gesprächspartner gesucht werden. Nicht zu viel nachdenken, einfache Spiele wie Federball oder Frisbee sind bereits ausreichend. Möchten Sie etwas mehr Aufwand betreiben, können Sie auch eine kleine Schnitzeljagd im Garten inszenieren oder eine Fotobox mieten, welche Sie wiederum mit lustigen Verkleidungsutensilien upgraden können.

Der Sommer beginnt bereits in zwei Monaten und ich wünsche Ihnen wunderbare Feste und fantastische Gäste! Geniessen Sie’s!

David Athanassoglou
mrw event gmbh